(0)
Artikel
bewerten
(100% positiv)
(3)

Zu Beginn eines PowerShell Scripts können Parameter in der Funktion Param() definiert werden.

Param - Übergabe von Variablen an ein Skript

Variablen innerhalb von "param" können beim Aufruf des Skripts an das Skript übergeben werden.

param (
[String]$var1="1",
[String]$var2="2"
)

 

 

|| >

Datentypen

Welche Dateitypen als Parameter zugelassen sind, wird mit [Datentyp]$Variablenname definiert. Eine Liste der möglichen Datentypen gibt es hier: PowerShell Variablen und Datentypen

Wird als Datentyp "switch" verwendet, müssen für die Parameter keine Werte angegeben werden:

CmdletBinding

Mit dem Zustatz [CmdletBinding()] werden PowerShell Skripts oder Funktionen in cmdlets umgewandelt. PowerShell hängt an die Funktion dadurch noch zusätzliche Parameter an: 

Powershell ISE bietet dazu eine Snippet-Vorlage: cmdlet (advanced function), siehe auch:  Powershell ISE - Snippet 

Mandatory

Variablen mit dem Zusatz Mandatory werden für das Ausführen zwingend benötigt

Parameter mit mehreren Werten

Durch das Trennen der Werte mit einem Komma "," können mehrere Variablen übergeben werden. Diese können in einer Foreach-Schleife behandelt werden   

function folders
{
    [CmdletBinding()]
        Param(
        [Parameter(Mandatory=$false,ValueFromPipelineByPropertyName=$true)]
        $Folders=(
            "d:",
            "e:",
            "c:")
        )

        foreach ($Folder in $Folders){
            write-host "folder:$($Folder)"
        }
}

Aufruf:

PS c:\> folders -folders "c:\temp","c:\test2"
folder:c:\temp
folder:c:\test2

Parameter ohne Wert: switch

[CmdletBinding()]
Param(
  [Parameter(Mandatory=$false)]
   [switch]$Option,
	
   [Parameter(Mandatory=$false)]
   [switch]$2ndOption
)
write-host $Option
write-host $2ndOption

Beim Aufruf ohne Parameter, werden die beiden optionalen Parameter mit $false zurückgegeben:

PS C:\temp> .\parameter.ps1
False
False
PS C:\temp>

werden die Optionen beim Aufruf angegeben, wird der Switch Parameter auf $true gesetzt:

PS C:\temp> .\parameter.ps1 -Option
True
False
PS C:\temp>

 Auslesen der möglichen Parameter

PS C:\temp> (get-command .\parameter.ps).parameters

Key Value
--- -----
Option System.Management.Automation.ParameterMetadata
2ndOption System.Management.Automation.ParameterMetadata
ErrorAction System.Management.Automation.ParameterMetadata
WarningAction System.Management.Automation.ParameterMetadata
InformationAction System.Management.Automation.ParameterMetadata
Verbose System.Management.Automation.ParameterMetadata
Debug System.Management.Automation.ParameterMetadata
ErrorVariable System.Management.Automation.ParameterMetadata
WarningVariable System.Management.Automation.ParameterMetadata
InformationVariable System.Management.Automation.ParameterMetadata
OutVariable System.Management.Automation.ParameterMetadata
OutBuffer System.Management.Automation.ParameterMetadata
PipelineVariable System.Management.Automation.ParameterMetadata
letzte Änderung dieses Artikels: 10.10.2016 09:37




Kommentare


andere Themen getagged mit #Variablen übergeben