(7)
Artikel
bewerten
(85% positiv)
(40)

Umgang mit Variablen in Windows Batch (Eingabeaufforderung)

alle Variablen auslesen

Variablen können in der Eingabeaufforderung mit dem Befehl set ausgelesen werden:

set

Ausgabe:

C:\Users\username>set
ALLUSERSPROFILE=C:\ProgramData
APPDATA=C:\Users\username\AppData\Roaming
CommonProgramFiles=C:\Program Files\Common Files
CommonProgramFiles(x86)=C:\Program Files (x86)\Common Files
CommonProgramW6432=C:\Program Files\Common Files
COMPUTERNAME=MY-COMPUTERNAME
ComSpec=C:\WINDOWS\system32\cmd.exe
FPS_BROWSER_APP_PROFILE_STRING=Internet Explorer
FPS_BROWSER_USER_PROFILE_STRING=Default
HOMEDRIVE=C:
HOMEPATH=\Users\username
LOCALAPPDATA=C:\Users\username\AppData\Local
...

Variable setzen

SET Variable=hallo

Variable verwenden

echo %Variable%

Ausgabe:

C:\Users\username>echo %Variable%
hallo

Zeichenfolge in einer Variable ersetzen

SET Variable=hallo
echo %Variable:hall=hell%

Ausgabe:

C:\Users\username>SET Variable=hallo
C:\Users\username>echo %Variable:hall=hell%
hello

Datum

set jahr=%date:~-4%
set monat=%date:~-7,2%
set tag=%date:~-10,2%


Beispiel: echo %jahr%%monat%%tag%
Ausgabe:

C:\Users\username>set jahr=%date:~-4%
C:\Users\username>set monat=%date:~-7,2%
C:\Users\username>set tag=%date:~-10,2%
C:\Users\username>echo %jahr%%monat%%tag%
20161017

Zeit

set stunde=%time:~0,2%
set minute=%time:~3,2%


set stunde=%time:~0,2%
set minute=%time:~3,2%
Beispiel: echo %stunde%:%minute%

Ausgabe:

C:\Users\username>set stunde=%time:~0,2%
C:\Users\username>set minute=%time:~3,2%
C:\Users\username>echo %stunde%:%minute%
11:01

eine Datei erzeugen, ergänzen:

echo hallo > temp.txt
diese Befehlszeile erzeugt eine temp.txt Datei und schreibt hallo rein! wenn die Datei temp.txt schon existiert, wird der gesamte Inhalt der Datei überschrieben!

echo hallo >> temp.txt
fügt den Text hallo zur temp.txt hinzu, d.h. bei jedem mal aufrufen des Befehles steht in temp.txt einmal mehr hallo drin,
der Inhalt der Datei bleibt erhalten!   

FTP automatisieren:

Befehle:

open ... Öffnet die FTP-Verbindung; benötigt: Server, Benutzername und Paßwort
put ... sendet eine Datei
get ... lädt eine Datei herunter
lcd ... Verzeichnis am Rechner wechseln
cd ... Verzeichis am Server wechseln
bye ... beendet die FTP-Verbindung

Für Bild- und Programmdateien musst du den Binär-Modus verwenden,
für Text-Dateien den ASCII-Modus.


Beispiel:

OPEN www.ftpserver.at
benutzername
passwort

CD html
ASCII
PUT C:\eigene~1\homepage\index.htm
CD ..

CD bilder
BINARY
put C:\eigene~1\homepage\bilder\bild.gif bild.gif
bye



Erläuterung: die Datei öffnet die FTP-Verbindung, wechselt in den ASCII- Modus (für Text-Dateien);
kopiert alle Datei index.htm auf den Server;
wechselt dann am Rechner in das Bildverzeichnis, schaltet in den BINARY - Modus und sendet die bild.gif- Datei!

das ganze speicherst du am besten in einer .ftp- datei, diese wird dann mit einer Batchdatei folgendermassen aufgerufen:
Batchdateiaufruf:
ftp -s:dieftpdatei.ftp

automatisch Dateien runterladen:

wget for Windows siehe http://gnuwin32.sourceforge.net/packages/wget.htm

download.exe 
zu finden unter:  www.sql-und-xml.de 

Syntax:
download https://www.libe.net/seite/bild.gif c:\download\bild.gif user passwort

Bilder bearbeiten

Import und Export in zahlreiche Grafikformate
Multi-Frame-TIFF, Animiertes GIF & ICO
Größe ändern
Anpassen von Helligkeit, Kontrast, ...
Ändern der Farbtiefe
Anwenden von Filtern (Weichzeichnen, Relief, ...)
Anwenden von Effekten (Linse, Welle, ...)

mit dem cmd Tool: nconvert
siehe:  www.xnview.com       

IP-Adresse ändern:

netsh interface ip set address local static 192.168.0.1 255.255.255.0   

letzte Änderung dieses Artikels: 17.10.2016 11:02




Kommentare