vbscript Parameter übergeben aus der Command Line


um Parameter aus einer Batch Datei, bzw. über die Command Line (Eingabeaufforderung) zu übergeben wird beim Aufruf an die vbs Datei einfach ein Leerzeichen und dann die Variable angehängt; die Variable kann im Script dann einfach mit folgendem Syntax verwendet werden: Wscript.Arguments(0) heißt: die erste an die Datei angehängte Variable
bei mehreren Variablen sieht das dann so aus: also: Datei Leerzeichen Variable Leerzeichen 2teVariable z.B.: mein.vbs 1teangehängetevariable 2teangehängteVariable die 2te Variable heißt dem entsprechend in vbs: Wscript.Arguments(1) usw ...

positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE für deine Bewertung!


Top-Artikel in diesem Bereich

vbscript string

vbscript string

geändert: 11.10.2016 von Bernhard (Erstveröffentlichung: 06.01.2011)

Strings werden zum Speichern und durch Aufruf von Funktionen zum Manipulieren von Text verwendet. (Ein String ist eine gespeicherte Zeichenfolge) ... weiterlesen

VBScript .vbs Datum und Zeit Funktionen Syntax Referenz

VBScript .vbs Datum und Zeit Funktionen Syntax Referenz

geändert: 31.03.2020 von Bernhard (Erstveröffentlichung: 06.01.2011)

Datum und Zeit Funktionen in vbscript ... weiterlesen

Preview wie erstelle ich eine vbscript Datei .vbs - Grundlagen

wie erstelle ich eine vbscript Datei .vbs - Grundlagen

geändert: 31.03.2020 von Bernhard (Erstveröffentlichung: 04.01.2008)

Zum Erstellen der vbscript Datei genügt ein einfacher Editor. Eine in Windows abgespeicherte Textdatei mit der Eindung .vbs kann direkt ausgeführt werden. ... weiterlesen


Fragen / Kommentare


(sortiert nach Bewertung / Datum) [alle Kommentare(neueste zuerst)]

✍anonym
07.05.2012 08:33
User: ^^ 
¤tArg = currentArg

✍anonym
07.05.2012 08:31
User: bruchi+ 
Zeile 11:
  temp=temp+" "&currentArg+1&". Argument ="&wScript.Arguments(currentArg)+VbNewLine

✍anonym
07.05.2012 08:28
User: Bruchi 
rem Ausgabe von beliebig vielen eigegebenen Argumenten
  rem cmd-Eingabe.Beispiel: start D:\test.vbs Hallo Welt ! 2 5 99
  
  temp=""
  iCount = wScript.Arguments.Count rem Zählen der vorhandenen Argumente
  if not iCount = 0 then           rem wenn mindestens 1 vorhanden ist
  
  rem '.Count' zählt Anzahl der Argumente,der Index beginnt aber bei 0!
  rem deswegen 'iCount-1'
  	for currentArg=0 to iCount-1
  		temp=temp+" "&currentArg+1&". Argument_ ="&wScript.Arguments(currentArg)+VbNewLine
  
  rem temp wird pro SchleifenDurchlauf erweitert
  rem VbNewLine=Zeilenumbruch
  	next
  	msgbox temp,,"Argumente aufgelistet"
  else
  msgbox "Kein Argument übergeben!",,"Achtung"
  end if

✍anonym
22.06.2010 12:57
User: peter 
super sache

✍anonym
04.06.2010 17:13
User: rudi 
super Tipp